familylife FIVE #167 Wer kümmert sich hier um wen?

Einige Personen sind sehr geschickt darin, sich um die Bedürfnisse anderer zu kümmern und erwarten im Gegenzug dasselbe von ihren Mitmenschen.  Dave und Elli haben jedoch festgestellt, dass dies zu Konflikten führen kann und daher eine grundlegende Veränderung in ihrer Denkweise erforderlich war.

#167 als PDF

 

 

Keine Folge verpassen? Melde dich hier kostenfrei für die wöchentliche Zusendung an:

    #166 Mit Einsatzfreude unterwegs

    Wer hört das schon gern, dass Beziehung auch Arbeit ist. Anstrengung, Einsatz, Opfer, Kompromisse, das sind alles Worte, die neben viel Freude und Leichtigkeit auch zum Beziehungsalltag gehören.  Wenn wir an unserer Beziehung festhalten, daran arbeiten und aus unseren Schwächen Stärken werden lassen, ist das eine riesige Bereicherung. Wenn wir dann noch beginnen, nicht uns, sondern unseren Partner in den Vordergrund zu stellen, kommen wir näher an das heran, was Clemens Brentano einmal so treffernd gesagt hat: „Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden“.

    Habt ihr bereits aus Liebe Opfer füreinander gebracht? Wie hat sich das auf eure Beziehung ausgewirkt?

    #166 als PDF

    #165 Wen imitiert ihr?

    Wir lernen vieles durch Imitation. Bewusst oder unbewusst ahmen wir häufig das Verhalten anderer nach. Menschen, mit denen wir uns umgeben,  hinterlassen Spuren in unserem Leben und prägen uns enorm. Welche Menschen das sind, entscheiden wir selbst.

    #165 als PDF

    #164 Was brauchst du, wenn es dir nicht gut geht?

    Sich ineinander einfühlen ist etwas sehr Wertvolles, aber was macht man dann mit dem, was man wahrnimmt? Erfahre von Constanze, wie sie und ihr Mann mit diesem Thema umgehen.

    #164 als PDF

    #163 Wir ergänzen uns nicht perfekt

    “Sie macht mich komplett.” „Jeder Topf findet seinen Deckel.“ „Wir ergänzen uns perfekt.” Wie wunderbar das auch klingt, es entspricht selten der Realität.  Kein Paar trägt alles in sich, was es braucht. Jedes Paar ist ergänzungsbedürftig. Ob das nun eine Aufgabe im Haushalt ist, die keiner gerne erledigt, eine Fähigkeit, die wir nicht haben oder eine Charaktereigenschaft, die uns fehlt.

    #163 als PDF

    #162 Validierst du schon?

    Validieren der Gefühle, die wir bei unserem Gegenüber wahrnehmen, heißt, dass wir diese bestätigen, ihnen Raum geben, wir sie halten und mit unserem Gegenüber zusammen aushalten. Erfahrt, wie wichtig das Validieren der Gefühle für unser Miteinander in unserer Beziehung ist und wie wir es als Paar leben können. Hört dazu Paartherapeutin Ira Schneider.

    @ira.schneider_

    #162 als PDF

    #161 Interview mit Esther Dürrstein

    Seit 27 Jahren ist Esther Dürrstein glücklich mit Martin verheiratet, wohnt in der Nähe von Stuttgart und hat vier Kinder. Höhen und Tiefen wurden erfolgreich bewältigt und Esther lebt ihre Leidenschaft für gute Beziehungen in ihrem Beruf als Personal Coach und Paarberaterin.

    Im Interview teilt sie ihr „Erfolgskonzept“ mit und gibt wertvolle Antworten auf Fragen, die jedes Paar bewegen. 

    coaching-duerrstein.de

    #160 10 % in turbulenten Zeiten

    Wie schnell passiert es, das wir im Trubel des Alltags Abstriche in unserer Ehe machen? Manchmal ganz bewusst, manchmal auch unbewusst berauben wir uns kostbarer Momente. Umso wertvoller ist es doch, uns ganz bewusst etwas zu schenken und dem andern so etwas gutes zu tun. Yvonne Cmok hat erlebt, wie das ihre Ehe rettete. 

    #160 als PDF

    #159 Mein Rot ist dein Türkis?

    Wie sieht dein Rot aus? Vielleicht auch Türkis? Unterschiedliche Ansichten und Motivationen machen uns als Paar doch gerade erst aus und interessant. Immer einfach ist es deshalb aber noch lange nicht. Hört dazu David Kegler.

    #159 als PDF

    #158 Verliebt, verlobt, verändert

    Beiderseitige Bereitschaft zur Veränderung, ohne sie einzufordern. Wachstum durch Liebe und Annahme, ohne ständige Kritik. Welch eine geniale Botschaft!

    #158 als PDF

    #157 Die Kinderaffäre

    Kann man mit seinen Kinder eine Affäre haben? Ja, sagt Constanze. Wie das aussehen kann, erfährst du hier. 

    #157 als PDF

    #156 Was Hollywood uns über Sex verschweigt

    Wir alle haben unsere Vorstellungen. Ins besondere in Bezug auf Sex. Heute ein kleiner Denkanstoß, ob Sex nicht tatsächlich ganz anders besser wird, als Hollywood uns das weißmachen will . . .

    #156 als PDF

    #155 Wie du deine Ehe vor Affären schützen kannst

    Es gibt bestimmte Dinge, die dazu beitragen, dass Menschen in außereheliche Beziehungen geraten.  Viele Affären beginnen unschuldig, als harmlose Freundschaft. In der Regel mit einer Person, die man jeden Tag sieht. Wenn Menschen das Fremdgehen nicht bewusst planen, dann geschieht es mit ihnen. Dabei durchlaufen sie immer die Vorstufe, das sogenannte emotionale Fremdgehen.

    #155 als PDF

    #154 Den anderen machen lassen?

    Wie geht es dir, wenn dein Partner schon wieder alleine seine Interessen und Hobbys pflegt. Ärgerst du dich, dass er dich alleine lässt? Freust du dich für ihn? Denkst du, dass es ist gut, dass jeder von euch auch seine eigenen Lebensbereiche hat? Oder werden da noch ganz andere Regungen in dir wach? Hört, welche Erfahrungen Ira und David machen. 

    #154 als PDF

    #153 So verbesserst du deine Gesprächskultur

    Ein angenehmer Gesprächspartner zeigt Interesse, ist empathisch und er kennt das Maß. Es braucht Übung, diese drei Fähigkeiten zu erlernen. Ich glaube sogar, dass es eine lebenslange Reise ist. Aber es lohnt sich, denn gute Beziehungen entstehen dort, wo es uns gelingt, unsere eigenen Ziele hin und wieder zurückzustellen und uns auf den anderen einzulassen. 

    NEXT LEVEL FÜR DEINE BEZIEHUNG

    Beobachte deinen Gesprächstil unter Berücksichtigung dieser drei Fähigkeiten. Sprecht als Paar darüber, was für euch einen guten Gesprächspartner ausmacht.

    #153 als PDF

    #152 Kunst für Liebende – ein Interview mit Daniel Kallauch

    FAMILYLIFE interviewt Daniel Kallauch, der als Künstler einen ganz anderen Blick auf Paare hat. Seine „Kunst für Liebende“ ist inspiriert von seiner eigenen Geschichte und einem starken Anliegen Paaren ein Symbol für ihre Liebe zu geben. 

    Zu Daniel Kallauchs Werken

    #152 als PDF

    #151 Heute schon gefühlt?

    Über Gefühle zu reden, macht einen echten Unterschied. Sie sind ein wichtiger Teil von uns! Sie helfen uns, Erlebnisse zu verarbeiten und uns lebendig zu fühlen. Außerdem tragen sie dazu bei, dass wir mit anderen in Beziehung treten können. Gefühle erkennen, benennen und eigene Gefühle lenken zu können, das sind wichtige emotionale Fähigkeiten und Bestandteile gelingender Kommunikation. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von „Emotionaler Intelligenz“ oder „Emotionaler Kompetenz“. 

    #151 als PDF

    Gefühlsliste

    #150 Veränderungen, die die Beziehungen herausfordern

    Wie gehen wir damit um, wenn Veränderungen unsere Beziehung herausfordern? Wenn wir unterschiedlich mit Veränderungen umgehen? Wie schaffen wir es, uns im Blick zu behalten? Gedanken von Elli.

    #150 als PDF

    #149 Guter Sex heißt: ein Geschenk machen

    Wenn es um erfüllte Sexualität geht, gibt es vieles, dass ein Paar bearbeiten kann. Aber auch du als Einzelperson kannst so einiges an eurem Sexleben verbessern. Was das zum Beispiel sein kann und was das mit verstaubten Geschenken zu tun hat, erfährst du in dieser Folge.

    #149 als PDF lesen

    #148 Die Top Ten Needs

    Laut Dr. David Ferguson gibt es 10 zwischenmenschliche Bedürfnisse, die in einer Beziehung gestillt sein müssen, damit wir uns miteinander wohl fühlen. Zwei bis drei sind uns jedoch – je nach Persönlichkeit – besonders wichtig. Wenn wir diese voneinander kennen und achtsam mit ihnen umgehen, können wir damit unsere Paarbeeziehung besonders vital halten. 

    #148 als PDF

    #bedürfnisanalyse

    #147 Mein, dein, unser Geld – ein Interview

    Nach 19 Ehejahren gehen Lilli und ihr Mann viel relaxter und gelassener mit ihren Unterschieden im Geldausgeben um. Früher haben sie das Handeln des anderen aus Unverständnis abgewertet, heftig diskutiert und einander verletzt, zum Beispiel mit den Worten „Du bist verschwenderisch.“ Oder: „Du bist geizig.” Nachdem sie merken, dass die Vorgehensweise des anderen auch Sinn macht, wurden sie in der Verurteilung immer zurückhaltender. Sie lernten voneinander. Heute fragen sie, bevor sie einen Vorwurf machen.

    Lilli ist Lebensberaterin, Seelsorgerin und Coach bei Herzensschatz, Teil des ‚Bibelfinanz‚ – Teams und im Podcast ‚Oh, du heiliges Geld‘ zu hören. Im Interview erzählt sie aus ihrer Ehe und teilt Finanztipps speziell für Paare.

    #147 als PDF

    #147 Finanzdate

    #146 Den Schalter umlegen

    Heute gehts um Konfliktvermeidung im Bereich Aufgabenverteilung. Oft sind einfache und praktische Lösung der Schlüssel, um Konflikte und Stress in der Beziehung zu reduzieren. Dazu muss man sich nur auf die Suche machen nach den kleinen und großen Schaltern, die es dafür zu betätigen gilt. Dazu gehören stärkenorientierte Aufgabenverteilung, Kalendersynchronisation oder ein prioritätenorintierter Putzplan. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr heute von Constanze. 

    #146 als PDF

    # Liste möglicher Aufgabenbereiche

    #145 Der Ton macht die Musik

    WIE wir etwas sagen, löst bei unserem Gegenüber aus, ob er sich respektiert fühlt. Die einfachste Art Respekt zu vermitteln, ist durch den Ton der Stimme.

    NEXT LEVEL FÜR EURE BEZIEHUNG:

    Achtet mal auf den Ton eurer Kommunikation oder sprecht darüber als Paar.

    #145 als PDF

    #144 Von Pornografie freikommen

    In unserem Podcast gibt es heute eine ganz besondere Folge. David interviewt Tobias Dietrich und Rebekka Robert. Die beiden sind KEIN Paar, aber teilen sich die Leitung von „Free!ndeed“. Was sich hinter diesem Namen verbirgt, erklären die beiden am besten selbst. . .

    NEXT LEVEL FÜR DEINE BEZIEHUNG:
    Schau auf der Seite von Free!ndeed.
    Wenn dieses Thema dich betrifft, kannst du dort aktiv werden.
    Falls dich dieses Thema nicht betrifft, empfiehl das Interview und Free!ndeed doch gern weiter.

    #144 als PDF

    #143 Die mobile Badewanne

    Ira und David wollen ihr Geld sinnvoll und weise ausgeben und gute Verwalter sein. Außerdem ist es ihnen wichtig, in Dinge zu investieren, von denen sie lange etwas haben.  

    Als PDF lesen

    #142 Zwei Minuten, die einen Unterschied machen

    Oft braucht es auch in einer Ehe nicht länger als zwei Minuten, um auf Empfang zu gehen und sich miteinander zu verbinden. Möglichkeiten gibt es viele. Probier es aus. 

    Als PDF lesen

    #141 Gemeinsam mit dir

    Die Liebe verletzt nicht, stellt sich selbst hinten ran, verliert nie die Beherrschung und rechnet Böses nicht an. Alles erträgt sie, steckt nie den Kopf in den Sand.Sie glaubt und hofft immer und hält allem Stand.

    Diese perfekte Liebe, wie sie in der Bibel im 1. Brief an die Korinther Kapitel 13 beschrieben wird – ist sie wirklich möglich? Diese Art von Liebe soll alltagstauglich sein? Diese Frage stellt sich Silja Böhm, verheiratet mit Titus, seit langem. In ihrem Lied „Gemeinsam mit dir“ beantwortet sie diese Frage für sich selbst. In unserem Podcast gibst sie Einblicke in ihre Erfahrungen damit.

    Als PDF lesen

    #140 Hilfe, wir sind so verschieden! (Teil 2)

    Helge und Birgit Sych sind 37 Jahre verheiratet und ein Paar, das sehr verschieden ist. In Folge 126 hat Birgit davon berichtet und ihren Umgang damit erläutert. Heute kommt nun die Perspektive ihres Mannes.

    Interviewauszug als PDF

    #139 Unterschiedlicher Meinung und doch beieinander

    „Unsere Reife wird daran gemessen werden, wie gut wir in der Lage sind, Meinungsverschiedenheiten zu akzeptieren und dennoch einander zu lieben, füreinander zu sorgen, einander wertzuschätzen und das Wohl des anderen zu suchen.“ Desmond Tutu

    Stelle dir vor, ihr könntet eure unterschiedlichen Meinungen einfach nebeneinander stehenlassen oder friedlich Kompromisse finden. Hier hörst du, wie das gelingen kann.

    Als PDF lesen

    #138 Öfter mal was neues

    Wenn wir neue Erfahrungen machen und dabei auch noch Neues lernen, schütten wir sowohl das Glückshormon Dopamin als auch das Stresshormon Cortisol aus. Wenn wir diese Tatsache auf die Ehe anwenden, ist es also wichtig, zusammen als Paar immer mal wieder neue Erlebnisse zu haben. Ideen  dafür liefert dieser Podcast.

    Als PDF lesen

    #137 Die Balance finden – ein Interview mit Ehepaar Krug

    Sabine und Micha Krug sind seit fast 5 Jahren verheiratet. Sie arbeiten beide als Psychologen. Darüber hinaus engagieren sich die beiden stark in ihrer Freikirche, in Freundschaften, in Familie und machen sich auch für andere Paare stark. In unserem Gespräch erzählen sie aus ihrem Alltag.

    Als PDF lesen

    #136 Die Gottman-Konstante

    Die Gottman-Konstante besagt, dass in stabil-zufriedenen Beziehungen das Verhältnis von positivem zu negativem Verhalten mindestens 5:1 betragen muss; eine negative Interaktion kann durch fünf positive kompensiert werden. Beobachte diese Woche einmal, welches positiv-negativ-Verhältnis du praktizierst. Nimm verstärkt wahr, was du an deinem Gegenüber schätzt, und übe dich in positiver Interaktion.

    Als PDF lesen

    #135 Mach dir selbst eine Freude

    indem ihr Jahresrückschau auf eure Paarbeziehung haltet.  Beantwortet dazu die fünf Fragen, die eure Beziehung stärken und dankt Gott dafür.

    Als PDF lesen

    #134 Es muss etwas geschehen

    Was muss geschehen, damit euer Weihnachtsfest eine angemessene Balance bekommt zwischen Aufgaben, Geschenken und dem eigentlichen Anlass – das Kommen von Jesus in diese Welt?

    Als PDF lesen

    #133 Hereinspaziert

    Jede Beziehung profitiert davon, wenn man hin und wieder Gäste einlädt. Man beschenkt damit nicht nur die Gäste, sondern auch sich selbst. Hört Elli´s und Dave´s Erfahrungen dazu.

    Als PDF lesen

    #132 Die 30 Tage – Challenge

    Laut Shaunti Feldhah können selbst schwierige Beziehungen durch Freundlichkeit erneuert oder verbessert werden. Deshalb entwickelte Shauntie die sogenannte Freundlichkeits – Challenge.

    PDF

    #131 Dein Problem ist unser Problem

    „Ich bin für dich da und denke für dich mit!“ Wie das aussehen kann, hat Ira erlebt.

    Als PDF lesen

    #130 Interview mit Tobias Faix

    Tobias Faix ist Professor, Autor und im Vorstand des christlichen Mentoring-Netzwerks.  Er bringt wichtige Themen und Randgruppen in den Blick der Öffentlichkeit. Im Interview spricht er über die Beziehung zu seiner Frau.

    Als PDF lesen  Bei Spotify hören

    #129 Wir haben Stress

    Wir leben im Zeitalter des Stresses. Die moderne Beziehungsforschung hat herausgefunden, dass sich Stress genauso schädlich auf Beziehungen auswirkt wie schlechte Kommunikation.

    Als PDF lesen  Bei Spotify hören

    #128 Alles, was ich brauche

    Sind Ehepartner zuständig einander alle Bedürfnisse zu stillen? Oder kann man die Erfüllung auch außerhalb der Suche suchen? Ja bedingt, soweit dies der Beziehung nicht schadet.

    Als PDF lesen   Bei Spotify hören

    #127 Fingerspitzengefühl für das richtige Thema

    Wenn wir mit unserer Antwort auf eine Aussage unseres Gegenübers das Thema verfehlen, schaffen wir ganz leicht Distanz. Dagegen sorgen wir mit entsprechend einfühlsamer Reaktion für wohltuende Nähe. Durch gutes Hinhören und darauf achten, was der/die andere jetzt gerade braucht, kann das gelingen. Achim gibt uns dazu heute Einblick in seine Erfahrungen und was er daraus gelernt hat.

    Als PDF lesen    Bei Spotify hören

     

    #126 Hilfe, wir sind so verschieden!

    „Was ist der größte anzunehmende Unfall, wenn man es mal so macht, wie der andere es sich vorstellt? Wenn keine Gefahr für Leib und Leben besteht, kann man es doch einfach mal ausprobieren, oder?“ meint Birgit Sych, unsere heutige Interviewpartnerin. Sie und ihr Mann Helge sind Eheleute, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Bewundernswert ist, mit wieviel Humor sie das sehen. Sie sind ein Vorbild, von dem man viel lernen kann.

    Als PDF lesen

     

    #125 Verheiratet mit einem versteckt starkem Mann

    Ich bin überzeugt, dass es jeder Mann braucht, dass seine Frau ihn stark findet. Umgekehrt genauso. Und wenn du mit jemandem verheiratet bist, dessen Stärke nicht sofort offensichtlich ist, dann begib dich auf Entdeckungsreise. Denn wer genau hinsieht, kann sie finden.

    Als PDF lesen

    #124 Die Zwiebel, die nicht in die Erde kam

    Was der Kauf von Blumenzwiebeln mit dem Traum von einer florierenden Beziehung gemeinsam haben und wie sich dieser Traum erfüllen kann, erfährst du von Constanze.

    Als PDF lesen

    #123 Auf einer Skala von 1 bis 10

    Heute erzählt David, wieso die Skala von 1 bis 10 für ihn und andere Paare sehr hilfreich sein kann.

    Als PDF lesen

    #122 Mein blühendes Zuhause

    Wie könnt ihr als Paar euer Zuhause, den unmittelbarsten Ort des Daheins zum Blühen bringen? Jeannette Mokosch teilt bestärkende Gedanken für Familien und Ehepaare.

    Interviewauszug als PDF lesen

     

    #121 Was nervt dich an meinem Verhalten?

    Wie letzte Woche gibt es eine weitere spannende Frage. Diesmal erzählt Constanze, was diese Frage in ihrer Ehe bewirkt hat. Viel Spaß beim Anhören!

    Als PDF lesen

     

    #120 Was erwartest du von mir?

    Wir sind zurück aus der Sommerpause, mit vielen frischen Ideen im Gepäck. Den Start macht Ira, mit einer Frage, die Sie als Paar sehr bereichert hat.

    #120 FIVE Was erwartest du von dir

    #119 Das gesammelte Schweigen

    … heißt ein Buch von Heinrich Böll. Welche Rolle spielt Schweigen in einer Ehe? Ist es nicht eher ein Faktor, der Beziehungen belastet oder gar zerstören kann? Oder doch nicht?

    Als PDF lesen

    #118 Wie vermauert bist du

    Heute erfährst du von Constanze, was hessische Hoftore mit dem dem Tiefenlevel unserer Komunikation gemeinsam haben und welche Rolle Vertrauen dabei spielt.

    Als PDF lesen

    #117 Verheiratet mit einer starken Frau

    Starke Frau, schwacher Mann – gibt es das oder ist das Ansichtssache? Dave spricht darüber, wie er gelernt hat, die Stärken seiner Frau weniger bedrohlich als vielmehr bereichernd zu sehen.

    Als PDF lesen

    #116 Wie aus dem Nichts

    Nicht immer zieht ein Unwetter aus heiterem Himmel heran – aber es kann vorkommen. Auch im Ehealltag. In dieser Episode wagen wir dazu ein paar Prognosen.

    Als PDF lesen

    #115 Als Paar mit Unterschieden klar kommen

    In der heutigen Podcastfolge spricht Heike Malisic über das Geheimnis ihrer glücklichen Ehe. Die Autorin, Referentin und Gründerin von  Lebe leichter und Body Spirit Soul gibt uns einen sehr persönlichen Einblick in ihr 34jähriges Eheleben. Mehr von ihr in ihrem Podcast „Body, Spirit, Soul“ und auf Instagram.

     

    #114 Alles eine Frage der Perspektive?

    Unsere Blickrichtung bestimmt unser Wohlbefinden, unsere Gefühle und damit auch unser Handeln. Auch der Blick auf den Lieblingsmenschen kann stark variieren. 

    Als PDF lesen

    #113 Vom Glück des Verzeihens

    Wie groß ist doch die Qual in Beziehungen, wenn einer den anderen nicht aus seiner Schuld entlässt. Wer an seinem „Verletztsein“ bewusst festhält, belastet jedoch nicht nur seine Beziehungen zu anderen, sondern vielmehr sich selbst.

    Als PDF lesen

    #112 Willkommen in der neuen Realität

    In einer Langzeitbezeihung durchleben Paare verschiedenste Phasen. Diese entziehen sich nicht komplett unserem Einfluss, sondern wir sind die Gestalter unseres Lebens. Wichtig ist nur, sich deren Realität bewusst zu sein und entsprechend darauf zu reagieren. 

    Als PDF lesen

    #111 Sind Affären der Hauptgrund für Scheidungen?

    Ehen zerbrechen in aller Regel nicht wegen einer Affäre, sondern schon viel früher.  Es gibt ganz oft schon ernsthafte Probleme in der Beziehung, bevor es überhaupt zu einer Affäre kommt.

    Als PDF lesen

    #110 Bis hierher und nicht weiter

    Die Wahrung persönlicher Grenzen sind auch in einer Ehe wichtig und überlebensnotwendig. Hört dazu Ira, die durch eine harmlose M&M Packung ganz neu verstanden hat, wie sie achtsamer mit den Grenzen ihres Mannes umgehen will.

    Als PDF lesen

    #109 Ehe, die über sich hinauswächst

    Hört heute, wie Martin und Annette durch ihren Einsatz für andere reich beschenkt wurden. Lasst euch von ihrer Begeisterung anstecken zu einer Investition in eure Beziehung ganz anderen Art.

    Als PDF lesen

    #108 Beziehungskaries

    Hauptsache es fühlte sich gut an? Wer mit so einem Vorsatz zum Zahnarzt geht, hat schlechte Karten. David musste das erleben und erkennt Parallelen für seine Ehebeziehung.

    Als PDF lesen

    #107 Ehe im Zeitraffer: Zwischen Verbundenheit und Eigenständigkeit

    Autonomie und Bindung sind sehr gegensätzliche Bedürfnisse, aber beide absolute Voraussetzung für das Gelingen jeglicher Beziehung. Jedoch sind sie auch immer wieder Ursache für Konflikte. Wie bringt ein Paar gegensätzliche Bedürfnisse in Einklang? Wie findet man eine gute Mischung aus Nähe und Eigenständigkeit?

    Als PDF lesen

    #106 Überleben als junge Eltern

    Die heutige Episode ist speziell für junge Eltern die in der wunderbaren Zeit nach der Geburt mit ihrer Paarbeziehung nicht auf Baby-Pause gehen wollen. 4 Tipps von Dave, die sich bewährt haben.

    Als PDF lesen

    #105 Die Ehe war nie so gemeint

    Was erhoffen sich Menschen von der Ehe? Sicherheit und Anerkennung? Zugehörigkeit und Identität? Die Stillung der spirituellen Bedürfnisse? Sollte sie allen diesen Ansprüchen gerecht werden?

    Als PDF lesen

    #104 Sind alle Beziehungsprobleme lösbar?

    Ja oder nein? In jedem Fall lässt sich aber der Umgang mit Problemen verbessern, indem wir mit ICH-Botschaften Wünsche und Bedürfnisse äußern und dem anderen die Freiheit überlassen, darauf zu reagieren.

    Als PDF lesen

    #103 Männlichkeit

    David und Christian besprechen ein für sie und ihre Ehen wichtiges Thema und beantworten dafür folgende Fragen:

    Wo kommt unser Bild von Männlichkeit her? Wodurch wurde es geprägt? In welchen Rollen steckt ein moderner Mann? Mit wem kann man sich über Männlichkeit austauschen?

    #102 Wie ihr durch richtige Deutung Konflikte vermeiden könnt

    Hören Paare Botschaften mit dem „falschen Ohr“, so führt das meist zu unnötigen Konflikten. Wenn du dich das nächste Mal über eine Äußerung deines Gegenübers ärgerst, überprüfe deine Deutung. War deine Interpretation eher negativ, suche nach einer alternativen, freundlicheren. Vielleicht entdeckst du, dass die Worte gar nicht als Angriff gemeint waren.

    Als PDF lesen

    #101 Die Suche nach der Person, die glücklich macht

    Suchst du noch? Oder hast du sie schon gefunden? Kann ein anderer dein Glück beeinflussen oder hast du es selbst in der Hand? Wovon ist dein Glück abhängig? Gedanken dazu von Christian.

    Als PDF lesen

    #100 Feste feiern, wie sie fallen

    Das Leben ist zu kurz, um es nur mit Sorgen und Arbeit vollzustopfen.   Nicht nur die To-dos sollen unseren Alltag prägen, sondern wir brauchen auch Ta-da-Momente, wo wir genießen. Denn „Wer nicht genießen kann, wird ungenießbar“. Hört dazu Birgit Sych.

    Als PDF lesen  

    #99 Wachstum und Persönlichkeitsentwicklung

    „Jede Anstrengung, die ich unternehme, um mich zu entwickeln, bringt auch einen Gewinn für die Beziehung“ ist die Erfahrung von Markus Schmitt, Autor des Buches „Wachstum ist kein Zufall“. Ira hat ihn gefragt, welche Auswirkungen das eigene Persönlichkeitsentwicklung auf die Beziehung hat.

    Markus Schmitt: http://wachstumskatalysator.de/

    Als PDF lesen

    #98 Rückblick und Ausblick

    Nimm dir Zeit für Rückblick und Ausblick – allein oder zusammen als Paar: 10 Dinge, für die du 2021 dankbar bist? Welche Lektionen hast du gelernt? Was willst du loslassen? Wodurch willst du es ersetzen?

    Als PDF lesen

    #97 Wie kommen wir gut durch die Weihnachtszeit?

    In den Weihnachtstagen erleben Viele in ihrem Beziehungsgeflecht Herausforderungen, die zu unnötigen Spannungen und Belastungen führen. Im Interview gibt Angela Kittner hilfreiche Tipps für ein entspanntes und frohes Fest. Angela Kittner ist Coach für Einzelpersonen und Paare. https://www.angelakittner.de/

    Als PDF lesen

    #96 Die Liebeskapazität

    Unsere Kapazität, einander Liebe zu zeigen, ist nicht immer gleich hoch. Stressiger Alltag, große oder kleine Herausforderungen, Bedürfnisse, die nicht erfüllt sind, können unsern Liebstank leeren. Findet heraus, wie ihr eure Liebeskapazität steigern könnt.

    Als PDF lesen

    #95 Rollenbilder

    Aufgaben- und Rollenverteilung in Paarbeziehungen können ganz unterschiedlich sein. Um ein starkes Team zu sein, heißt es, individuelle Wege zu finden, die zu beiden und zur jeweiligen Lebensphase passen. Dazu gehört es ggf. Überzeugungen zu überdenken und sich von Prägungen zu lösen. Hört dazu Constanze.

    Als PDF lesen

     

    #94 Paare, die mehr wollen

    Dieser Beitrag ist leider nicht mehr verfügbar.

     

     

    #93 Tiefer blicken

    Wenn ein Paar sich in stressigen Momenten einfach mal für 30 Sekunden ohne Worte in die Augen schaut, kann das „alles verändern“. Es schafft eine Verbindung auf einer ganz besonderen Ebene, wo Worte allein nicht hinkommen. Das haben Lars und Karen erlebt.

    Als PDF lesen

    #92 Eine Verhaltensänderung ist noch keine Heilung

    Beziehungsprobleme sind leider nicht immer gelöst, wenn einer sein Verhalten einfach mal versucht zu ändern. Das gleicht eher einer kurzfristigen Symptombekämpfung als einer dauerhaften Heilung. Manchmal ist „Ursachenforschung“ nötig, um das tieferliegende Problem aufzudecken und eine langfristige Änderung zu erzielen.

    Als PDF lesen

    #91 Familienleben trotz Kinderlosigkeit

    Steffi bloggt unter dem Namen „Die Familienfrau“. Sie ist mit Martin seit 6 Jahren verheiratet. Der Traum von einem vollen Haus und ihr Kinderwunsch bleiben bis heute unerfüllt. Im Interview hat Dave das Paar gefragt, wie sich dieser Umstand auf ihre Beziehung ausgewirkt hat. Wie hat ihr Umfeld darauf reagiert? Welche Lösungen haben sie für sich gefunden?

    #90 Der kleine Liebesdienst

    Manchmal kann ein kleiner Liebesdienst einen großen Unterschied machen. Dazu reicht es jedoch nicht, einfach seiner Intuition zu folgen. Sondern zu einem Liebesdienst gehören oft noch ein  bisschen Entdeckerfreude und Überwindung. Aber dieser Einsatz lohnt sich fast immer.

    Als PDF lesen

    #89 Mental load

    Sicher kennst du sehr zuverlässige Menschen. Sie denken an jedes zu erledigende Detail und haben ein hohes Verantwortungsbewusstsein. Auf der anderen Seite jedoch können sie nicht so leicht die Fäden aus der Hand geben. Es fällt ihnen manchmal schwer, sich auf andere zu verlassen. Und das führt oft zur mentalen Überlastung.

    Als PDF lesen

    #88 Wut – eine gute Signallampe, aber ein schlechter Pilot

    Anstatt deinem Ärger widerstandslos ausgeliefert zu sein, kannst du es lernen, die Signalfunktion der Wut sinnvoll zu nutzen.

    Als PDF lesen

    #87 Geht es mit den Ehen bergab?

    War es früher einfacher, eine erfolgreiche Ehe zu führen? Eine Studie von Eli Finkel gibt dazu Hinweise. Und bei familylife FIVE haben wir dazu wieder eine praktische Ableitung für Euch.

    Als PDF lesen

    #86 Wenn der Umgang mit Unsicherheit verunsichert

    Oft haben Paare ganz gegenteilige Strategien, auf Unsicherheiten zu reagieren. Was den einen beruhigt, bringt den anderen aus der Fassung und führt zu Konflikten in der Beziehung. Im Podcast hat Constanze drei mögliche Lösungsansätze.

    Als PDF lesen

    #85 Verliebt nach 36 Fragen

    Laut einer Studie können 36 Fragen zwei wildfremde Menschen dazu bringen, sich ineinander zu verlieben. Die Studie gibt auch wichtige Hinweise, wie Paare auch nach vielen gemeinsamen Ehejahren verliebt und emotional verbunden bleiben können.

    Als PDF lesen

    36 Fragen

    # 84 Tu, was du liebst

    „Tu, was du liebst“ ist ein schönes Lebensmotto, aber in einer Beziehung nicht immer förderlich.  „Liebe, was du tust“ dagegen schon!

    Als PDF lesen

    #83 Was Beziehungen zusammen hält

    Forscher haben herausgefunden, was Beziehungen am meisten zusammenhält. Es ist NICHT die perfekte Kommunikation und Streitkultur, sondern GEMEINSAME FREUDE. Sie verbindet Menschen wie nichts anderes.

    Als PDF lesen

    #82 Ab in den Sommer!

    Runterfahren ist angesagt – diesmal glücklicherweise nicht durch einem Lockdown, sondern einfach weil Sommer ist. Und Wir erlauben uns bei FL5 mal eine 2monatige Sendepause.

    Wir leben in sehr bewegten Zeiten, wo wir oft und manchmal auch sehr schnell auf Veränderungen reagieren müssen.  Ein Mindset, was mir in den letzten Monaten ganz wichtig geworden ist: „Ich will nichts als selbstverständlich sehen!“ Und das möchte ich auch euch mit auf den Weg geben: Seid dankbar für eure liebsten Menschen, dankbar für das viele Gute, das euch umgibt, die Zeit die euch geschenkt ist, für Gott der euch liebt und viel Segen für euch bereit hält! In diesem Sinne freuen ich mich wieder auf Euch am 1. September.

    #81 Welche Sprache sprichst du?

    Trotz größter Mühe scheint unsere Liebesbotschaft manchmal beim Gegenüber nicht anzukommen, wenn wir unterschiedliche Liebessprachen sprechen. Heute hört ihr dazu Einblicke in Anna´s Ehe, Tipps von Gary Chapmann und eine Einladung zum Sprachkurs.

    Als PDF lesen

    #80 Urlaubskompromisse

    Wenn es um Urlaub geht, dann gibt es die verschiedene Vorlieben, grenzenlose Möglichkeiten und in vielen Ehen deshalb Auseinandersetzungen. Bei euch auch? Muss immer einer eher zurückstecken? Hört David´s 5 Tipps, wie eurer gemeinsamer Urlaub auch wirklich erholsam wird.

    Als PDF lesen

    #79  Desinfektionsspray für seelische Verletzungen

    Verletzungen kommen in den besten Familien mal vor. Aber noch besser ist es, wenn man es als Paar schafft, die Wunden schnellstmöglichst zu versorgen und sie wieder heilen.

    Als PDF lesen

    #78 Sliding versus deciding

    Überraschungen können das Leben und eine Partnerschaft bereichern. Aber bei weitreichenden Entscheidungen ist ein bestmögliches Durchdenken die bessere Wahl. Oder? Christian vergleicht das Hineinschlittern (Sliding) mit dem Treffen einer bewussten Entscheidung (Deciding).

    Als PDF lesen

    #77 Eine Investition, die sich lohnt

    Heute geht es um eine ganz andere Art, unserer Beziehung mehr Sinnhaftigkeit und Verbindung zu verschaffen.

    Als PDF lesen

    #76 Unser Erbe

    Eltern hinterlassen ihren Nachkommen viel mehr als nur Materielles. Viel wichtiger ist: Welches Vorbild sind wir ihnen und was werden oder sollen sie von unserer Beziehung lernen oder übernehmen und was nicht?

    Als PDF lesen

    #75 Streit schafft Verbindung

    Bin ich dir wichtig? Bist du für mich da? Streit kann ein Versuch sein, Antworten auf diese Fragen zu bekommen.

    Als PDF lesen

    #74 Willst du gesund werden?

    Es ist nicht selbstverständlich, dass Menschen gesund werden wollen. Denn das würde bedeuten, den sogenannte „Krankheitsgewinn“ zu verlieren. Dieses Phänomen betrifft nicht nur körpliche Leiden, sondern kommt auch in Beziehungen vor.

    Als PDF lesen

    Diesmal haben wir leider keinen Podcast dazu.

    #73 Dankbarkeit statt Entschuldigungen

    Entschuldigst du dich manchmal bei deinem Gegenüber dafür, dass er deine Aufgaben übernehmen musste, weil du es kräfte- oder zeitmäßig nicht geschafft hast? Hat ihm diese Entschuldigung geholfen? Oder wäre  Dankbarkeit besser gewesen?

    Als PDF lesen

    #72  Fokuswechsel

    Hast du Veränderungswünsche zum Verhalten deines Partners? Oder anderes herum: dein Gegenüber signalisiert dir, dass er unzufrieden mit dir ist? Versucht es mal mit dem von Ira vorgeschlagenen Fokuswechsel.

    Als PDF lesen

    #71 Die goldene Frage

    „Gibt es noch mehr, das du zu diesem Thema sagen möchtest?“ Wie du mit dieser unscheinbaren und vielleicht relativ unbekannten Frage Konflikte leichter lösen oder das Beziehungsklima positiver gestalten kannst, erfährst du heute hier:

    Als PDF lesen

    #70 Wenn danken nicht reicht

    Muss man seinen Dank vielleicht manchmal anders als nur mit einem Danke ausdrücken, damit er auch wirklich beim anderen ankommt? Gibt es vielleicht so wie die 5 Sprachen der Liebe auch unterschiedliche Sprachen der Dankbarkeit?

    Als PDF lesen

    #69 Nicht durchzuhaltende Selbstaufgabe

    Wenn Selbstaufgabe zu weit übers Ziel hinausschießt, kann sie früher oder später nicht mehr aufrecht erhalten werden. Habt ihr ein gutes Gleichgewicht zwischen Anpassung und Individualtät?

    Als PDF lesen

    #68 Kindheitsprogrammierungen

    Viele Muster und Verhaltensweisen, die wir in unserer Herkunftsfamilie erlernt haben und als Erwachsene weiterleben, sind sehr positiv. Manche jedoch sind destruktiv und eine Belastung für unsere Paardynamik. Sich seinen Mustern kritisch zu stellen, ist ein mutiger und wichtiger Schlüssel zu einer erfüllenden Ehe.

    Als PDF lesen

    #67 Blühende Partner

    Ähnlich wie Hobbygärtner auf ihre Pflanzen haben wir Einfluss auf die Entfaltung unserer Mitmenschen. Wir können ihre Entwicklung fördern oder sind ihnen ein Hindernis. Höre im Podcast Constanze´s Gedanken oder lies den Blog, wie der liebste Mensch an deiner Seite noch mehr zum Erblühen kommen kann.

    Als PDF lesen

    #66 Zeit heilt keine Wunden, Vergebung schon

    Dem anderen Fehler zu vergeben kann ganz schön schwer sein. Besonders die schwerwiegenden wie eine Affäre oder Worte, die tief verletzt haben. Hört im Podcast Paarberaterin Linda Karbe oder lest im Blog vom Umgang mit großen Verletzungen und wie es gelingen kann, nicht nachtragend zu sein.

    Als PDF lesen

    #65 „Na, entschuldige mal!“

    Sich für einen Fehler zu entschuldigen fällt dem einen schwer, dem anderen leichter. Woran könnte das liegen? Wie kann es trotzdem gelingen? Und warum ist es so wichtig?

    Als PDF lesen

    #64 Bist du beeinflussbar?

    Laut einer Studie von John Gottman scheitern 81% aller Ehen, wenn Partner keine gegenseitige Beeinflussbarkeit zulassen.  Dagegen ist die Entscheidung, den Einfluss des Gegenübers zu akzeptieren, ganz entscheidend für das Gelingen einer Beziehung.

    Als PDF lesen

    #63 Valentinstag – schön! Oder: Schon wieder?

    Der Valentinstag ist eine gute Gelegenheit, der Beziehung romantische Aufmerksamkeit oder Zeit zu widmen. Habt Ihr schon etwas geplant? Heute haben wir ein paar kreative Date-Night-Ideen für euch, die sich trotz Lockdown umsetzen lassen.

    Als PDF lesen

    #62 Der Mensch wird am Du zum Ich

    „Was wäre, wenn die Ehe nicht in erster Linie dafür da ist, glücklich zu sein, sondern um eine reife Persönlichkeit zu werden?“ (Gary Thomas) Die Ehe mit ihrer außergewöhnlichen Konstellation aus Sicherheit und Schleifstein bietet aus psychologischer Sicht ideale Vorraussetzungen für persönliches Wachstum. 

    Als PDF lesen

    #61 Das Wikingerprinzip

    Wenn Wikinger in den Krieg zogen, machten sie immer ganze Sache, indem sie zuerst ihr eigenes Dorf niederbrannten, um sich zu motivieren, ALLES für den Sieg und die Einnahme eines neuen Dorfes zu geben. Lest oder hört, wie diese „all-in“-Taktik auch für die Ehe funktioniert. Denn die Liebe kann nur gewinnen, wenn beide auf´s Ganze gehen.

    Als PDF lesen

    #60 Kleine Aufmerksamkeiten – großer Unterschied

    Kleine Gesten der Aufmerksamkeit verbessern unser Wohlbefinden und unsere Beziehung – auch im anstrengenden Homeoffice. Durch solche Signale werden wir freundlicher, kooperativer, fehlertoleranter. Und sie brauchen gar nicht viel Zeit . . .

    Als PDF lesen

    #59 Hast du mir was mitgebracht? Teil 2

    Ob nach einer  Reise oder dem Arbeitstag – was wir da mitbringen, hat Einfluss auf die Art der Begrüßung, den weiteren Tagesablauf und letztendlich auf unsere Beziehung.  Lest Constanzes Anregungen für ein harmonisches Wiedersehen und hört im Podcast, warum sie gerne eimerweise Kaffeesatz mitgebracht bekommt.

    Als PDF lesen

    #58 Hast du mir was mitgebracht? Teil 1

    Jeder hat Kindheitsprägungen, aus denen sich Gewohnheiten und Überzeugungen entwickelt haben. Je nach Wichtigkeit wirken sie sich auf die Partnerschaft aus. Je flexibler jemand ist, umso leichter kann er Unterschiede als Bereicherung nutzen. Je stärker das Festhalten an gegensätzlichen Überzeugungen, umso größer das Konfliktpotential. Empfehlung: PDF herunterladen, ausdrucken und Test machen.

    Als PDF lesen

    #57 Anna und Christian reden über´s Reden

    Gute Kommunikation in der Ehe ist sehr wichtig. Wir hoffen, dass die Anregungen und Übungen der letzten vier Folgen (53 – 56) hilfreich  waren und ihr sie umzusetzen konntet. Auch Anna und Christian haben sich mit ihnen auseinandergesetzt und sie in ihren Ehen ausprobiert. Hört hier von ihren Erfahrungen:

    #56 Schnellsprecherin und Langsamdenker

    Claudia bezeichnet sich gerne als Schnelldenkerin. Ihr Mann Frank würde wohl eher das Wort Schnellsprecherin wählen, um sie zu beschreiben. Denn egal um was es geht, Claudia hat sofort eine Meinung dazu und tut diese auch ohne zu zögern kund. Was das mit ihrer Beziehung macht? Gern in unsere familylife FIVE #56 lesen oder im Podcast hören, wie das bei Christian und Lena ist.

    Als PDF lesen

    #55 Wie man nicht einverstanden sein kann

    Kann man jemandem in einem Gespräch völlig widersprechen, ohne wütend oder verärgert zu werden? Nichteinverstandensein ist eine Kunst und Constanze hat einige Vorschläge, wie man Meinungsverschiedenheiten nutzen kann, um sich miteinander zu verbinden und ein besseres Verständnis für sein Gegenüber zu erlangen anstatt sich zu bekämpfen. Und dabei zu entdecken, wie viel interessanter die Welt ist, wenn nicht alle genau gleich denken.

    Als PDF lesen

    #54 Warum du nicht immer Recht hast, wenn du Recht hast

    Missverständnisse sind niemandem fremd, sie kommen selbst in langjährigen Beziehungen vor. Wie wir besser mit ihnen umgehen oder sie sogar vermeiden können, weiß Christian.

    Als PDF lesen

    #53 Das wesentliche Zwiegespräch

    Wie oft sprichst du mit deiner Partnerin oder deinem Partner über wesentliche persönliche Dinge? Glaubt man verschiedenen Untersuchungen, sind es durchschnittlich gerade einmal fünf Minuten täglich.

    Als PDF lesen

    #52 Die Beziehung im Jetzt leben

    Menschen, die gerne den „guten, alten Zeiten“ nachtrauern oder auf eine bessere Zukunft hoffen, merken dabei gar nicht, wie sie all das Gute verpassen, was die aktuelle Situation zu bieten hat. Wir müssen kein Spielball unserer Umstände sondern können mutige und aktive Gestalter unseres Lebens zu sein.

    Als PDF lesen

    #51 Getriggert?

    Die meisten Menschen haben wie Anna Bereiche, wo sie besonders empfindlich sind. Kennst du deine wunden Punkte? Hast du sie falls nötig schon aufgearbeitet? Hast du schon gelernt, gelassener oder weniger empfindlich zu sein?

    Als PDF lesen

    #50 Der Kommunikationsknirps

    Constanze beschreibt eine einfache kleine Regel, die du immer dabei haben und ganz leicht anwenden kannst. Sie kann deine Kommunikation maßgeblich verbessern. Probier sie aus!

    Als PDF lesen

    #49 Es braucht immer zwei zum Streiten

    Was sind eure typischen Streitthemen? Das zu harte Sofa, unterschiedliche Vorstellungen von Pünktlichkeit, die Schwiegereltern, unterschiedliche Erziehungsmethoden?

    Als PDF lesen

    #48 Happy wife – (un)happy life

    Heute geht’s um Bedürfnisse! Hast du das Gefühl, dass in eurer Beziehung beide gleichwertig auf seine Kosten kommt? Oder hast du das Gefühl zu oft zurückzustecken? Woran das liegen könnte, erklärt heute Anna.

    Als PDF lesen

    #47 Let´s talk about sex

    Auch wenn Anna und Chris kein Paar sind, sondern nur Kollegen als Podcastsprecher von familylife FIVE, gibt ihre Unterhaltung eine gute Anregung für Paare, wie sie mehr über ihre Sexualtät ins Gespräch kommen können. Vielleicht auch für Euch? Unsere Empfehlung: Nehmt euch einen gemeinsamen Abend zu zweit, hört zusammen den Podcast an und sprecht dann über die Fragen oder Gedanken, die euch beim Hören gekommen sind.

    #46 Unterschiedliche Wünsche im Bett

    Wer möchte, dass der Sex in seiner Ehe auf Dauer für beide erfüllend ist, bleibt über Bedürfnisse, Wünsche, aber auch Ängste im Austausch und bringt diese auf einen gemeinsamen Nenner. Wichtig dabei: Wunsch ist ungleich Anspruch. Niemand darf zu etwas gezwungen werden, schon gar nicht beim Sex. Liebe ist freiwillig! Wer liebt, respektiert Grenzen aber ist auch offen für Wünsche des anderen.

    Als PDF lesen

    #45 Das Lustprinzip

    Wenig Lust auf Sex und trotzdem eine erfüllte Intimbeziehung in der Ehe haben? Geht das? Klar, sagt Constanze . . .

    Als PDF lesen

    #44 Mehr Sex haben

    Das Thema Sex scheint überall präsent zu sein. Ist es das auch in der Ehe? Oder stimmt das Stereotyp, dass langjährige Ehepaare keine Freude an Sex mehr haben können? Lest (oder hört), was Christian dazu zu sagen hat.

    Als PDF lesen

    #43 Anleitung zum Auseinanderleben

    Ihr habt euch auseinander gelebt oder seht euch auf dem Weg dahin? Die Anleitung soll euch helfen, dagegen Vorsorge zu treffen. Wir hoffen, die einfachen Schritte helfen euch entscheidend.

    Als PDF lesen

    #42 Der Seelöwe in dir

    Vielleicht erscheint dir Titel etwas schräg! Es ist aber echt spannend, was Christian dazu zu sagen hat. Und dann prüf doch mal, ob auch du (und dein/e Partner/in) ein bisschen vom Seelöwen in euch haben. Wenn ja, dann können die daraus zu ziehenden Schlüsse deiner Beziehung garantiert etwas Positives bringen.

    Als PDF lesen

    #41 Liebessprachen im Urlaub erlernt

    Als Kai begann Anja´s Liebessprache zu sprechen, fand ihre Beziehung endlich die Tiefe, nach der sich beide schon immer sehnten. So leicht kann Veränderung manchmal sein!

    Als PDF lesen

    Selbst ausprobieren? Hier geht es zum Liebessprachen-Test.

    #40 Liebe ist nicht fair

    Liebe ist weder fair noch gerecht. Und eine Beziehung, die auf Ausgleich ausgerichtet ist, führt in die Irre. Liebe, bei der sich Geben und Nehmen immer genau die Waage halten muss, ist kleinlich und lieblos. Echte Liebe jedoch zeigt sich in wohlwollender Großzügigkeit.

    Als PDF lesen

    #39 Der schöne Schmetterling wird zur hässlichen Motte

    Damit aus dem anfangs so schönen Schmetterling keine hässliche Motte wird, hat Anna heute im familylife FIVE #39 ein paar simple „Erfolgs-Rezepte“ auf Lager.

    Als PDF lesen

    #38 Das Ziel der Ehe

    Rundum zufrieden, weniger einsam und allumfassend glücklich zu sein – davon träumt doch jeder – aber in einer Ehe findest du das nicht! Von einem Ziel der Ehe, das noch viel größer ist als Glück spricht heute Christian.

    Als PDF lesen

    #37 Das Tortenziel vor Augen

    Nein, es geht heute nicht um das Essen, sondern um das Ziel vor Augen. Was kann euch als Paar helfen, hoffnungsvoll auf dem Weg zu bleiben – auch dann, wenn´s mal schwierig wird.

    Als PDF lesen

    #36 Der Schlüssel für eine gelingende Ehe

    „Wenn ich das doch eher gewusst hätte!“ In welchem Zusammenhang ist der Satz dir schon begegnet oder selbst heraus gerutscht? Von den Erfahrungen anderer zu lernen ist ein bequemer Weg, um Fehler zu vermeiden. In einem Interview mit Linda Karbe (langjährige Paarberaterin und Referentin) geben wir dir heute Gelegenheit dazu.

    Als PDF lesen

    #35 Darf man denn nicht mehr kritisieren?

    Kritisieren, Nörgeln, „etwas“ unter die Nase reiben, liebevoll erklären – was beschreibt am besten, wie du deinem Gegenüber Dinge mitteilst, die dich stören? Für die meisten Paare ist das ein Wachstumsbereich. Wir wünschen euch, dass familylife FIVE euch heute dabei helfen kann.

    Als PFD lesen

    #34 Der Schlüssel für eine gelingende Ehe; Teil 1

    Gibt es wirklich den einen Schlüssel für eine gelingende Partnerschaft? Am besten, du beantwortest die Frage erstmal für dich selbst und liest oder hörst dann den heutigen Beitrag von familylife FIVE. Im PDF findest du außerdem einen kleinen Selbsttest. Unsere Empfehlung: PDF herunterladen, ausdrucken, Test durchführen.

    Als PDF lesen

    #33 Das Vermächtnis unserer Ehe

    Jede Ehe hinterlässt Spuren, ob wir wollen oder nicht. Welche Spuren das sind, bestimmen wir!

    Als PDF lesen

    #32 Wahrheit und Wahrnehmung

    Zuerst den Sachverhalt klären oder uneingeschränkt zuhören und Verständnis zeigen? Die Vorlieben hier sind verschieden. Lest (oder hört) heute, wie es Tom und Martina damit geht.

    Als PDF lesen

    #31 Wer liebt, gibt sein Gegenüber frei

    „Wir möchten unser Leben teilen“ ist eine richtige und schöne Umschreibung für die Ehe. Damit man sich aber nicht nur „auf der Pelle hängt“, sind Freiräume eine Bereicherung für beide – und die Welt um uns herum. Wie das gelingt, weiß Anna.

    Als PDF lesen

    #30 Eine Berührung sagt mehr als 1000 Worte

    Nicht nur für Redefaule gibt es heute gute Nachrichten. Berührungen können so viel Gutes auslösen und fruchtlose Diskussionen ersparen! Und was hat das mit einem ungraden Kalendertag zu tun?

    Als PDF lesen

    #29 Die besten Fragen

    Die Idee, dass man sich gut kennt, nur weil man zusammen wohnt, gehört definitiv ins Reich der Beziehungsmythen.

    Als PDF lesen

    #28 Gemeinsam Zwischenbilanz ziehen

    Nun sind wir also schon über fünf Wochen und länger im Corona-Modus. Wie prägt das unseren Familienalltag, was hat sich in unserer Beziehung verändert oder neu gestaltet? Wir laden Euch ein, darüber nachzudenken und von Erfahrungen anderer zu hören.

    Als PDF lesen

    #27 Es geht auch ohne Abwehrhaltung

    Geht das wirklich? Und wenn ja, wie? Auf jeden Fall ist das der bessere Weg, denn eine Abwehrhaltung, ob gerechtfertigt oder nicht, baut eine Barrikade auf und macht ein konstruktives Gespräch und damit eine Lösung unmöglich. Dazu heute Gedanken von Christian Grass.

    Als PDF lesen

    #26 Neugier und Bewertung sind Gegensätze

    Gutes Zuhören ist eine Kunst, die man erlernen kann. Ein Schlüssel dafür ist Neugier und ausgesprochen förderlich für das gegenseitige Verständnis in einer Partnerschaft.

    Als PDF lesen

    #25 Anders feiern in Zeiten von Corona

    Der besondere Tag war aufwändig geplant, gut vorbereitet und viele Gäste eingeladen. Und dann kam alles anders. Die Feier musste abgesagt werden. Obwohl Karin sich ihren runden Geburtstag ganz anders vorgestellt hatte, erlebte sie doch einen unvergesslichen Tag …

    Als PDF lesen

    #24 Als Paar mit Kindern durch die Corona-Krise kommen

    Wie können wir als  Paar und Familie das Beste aus dem Corona-Ausnahmezustand machen und auch in dieser besonderen Situation füreinander da sein und in unserer Beziehung wachsen? Heute Input dazu von Christian Graß.

    Als PDF lesen

    #23 Nähe und Distanz in Zeiten von Corona

    Die Situation rund um Corona stellt uns alle vor ungekannte Herausforderungen. Für viele Familien und Paare wird ihr Zuhause nun mehr zum Mittelpunkt. Das schafft Nähe, aber auch mehr Reibungsfläche. Wie geht man damit um?

    Als PDF lesen

    #22 Eine gemeinsame Vision, die lauter ruft als der Alltag

    Wer eine Vision für sein Leben hat und diese im Blick behält, wird nicht so leicht vom Alltag überrollt. Familylife FIVE beschreibt heute, wie ihr es schaffen könnt, ein gemeinsames Leben zu führen, das  Sinn und Qualität hat.

    Als PDF lesen

    #21 Wenn Kleinigkeiten zu großen Konflikten führen

    „Mach mal aus der Mücke keinen Elefanten!“ Manchmal sind Kleinigkeiten tatsächlich Nichtigkeiten. Dann gibt es die Situationen, wo sie großen Einfluss haben. Denn die Mücke im Schlafzimmer kann durchaus auch den Schlaf rauben. Was es braucht um nicht gleich in Panik zu geraten …

    Als PDF lesen

    #20 Die Bucket List

    Eine Bucket List kann den Beziehungsalltag immer weider neu beleben, mehr Romantik, Abwechslung oder unvergessliche Erlebnisse schaffen.

    Als PDF lesen

    #19 Wie ich meinen Partner ändern kann

    Je länger wir in einer Beziehung  sind, desto mehr springen uns Charaktereigenschaften des anderen ins Auge, welche so richtig nerven. Da stellt sich schnell einmal die Frage: Wie kann ich ihn ändern?

    Als PDF lesen

    #18 Was nervt dich an meinem Verhalten?

    Eine starke Frage für mutige Paare. Wer sich mit der passenden Motivation und zum richtigen Zeitpunkt traut, diese Frage zu stellen, wird am Ende nicht leer ausgehen! 

    Als PDF lesen

    #17 Liebe mich – so wie ich bin

    Wer den Partner ändern möchte, gibt ihm oder ihr damit das Gefühl, nicht gut genug zu sein. In der Liebe suchen wir aber genau diese bedingungslose Annahme …

    Als PDF lesen

    #16 Raus aus der Opferrolle

    Fühlst du dich auch manchmal wie ein Opfer der Entscheidungen des anderen? Wie du dich vor solch einer Rolle schützen kannst, erfährst du in familylife FIVE#16.

    Als PDF lesen

    #15 Das Marshmallow-Experiment

    Warten – welcher Begebenheit fällt dir bei diesem Wort ein? War es im Rückblick gut investierte oder gefühlt vergeudete Zeit? Beim Marshmallow-Experiment wurden Kinder in eine Wartesituation gebracht. Daraus gibt es wichtige Erkenntnisse und für eine gelingende Beziehung.

    Als PDF lesen

    #14 Beziehungsarbeit ist Einzelarbeit

    Endlich zu Hause! Ob nach einem Arbeitstag, einer Einkaufstour oder einer langen Autofahrt: Wenn ich daheim ankomme, soll es schön und entspannend werden. Leider klappt das nicht immer. Vertiefende Gedanken dazu erhältst Du in dieser Folge von familylife FIVE.

    Als PDF lesen

    #13 Gemeinsame Zeit

    Wo ist nur die Zeit geblieben? Oft stellen wir uns diese Frage am Ende eines Tages und wünschen uns, es wäre noch mehr Zeit, um das eine oder andere zu erledigen. Familylife FIVE gibt heute Ideen, wie ich Zeitfenster für den mir wichtigsten Menschen entdecken und nutzen kann.

    Als PDF lesen

    #12 Beziehungswartung

    Was TÜV, Bonusheft und Partnerschaft gemeinsam haben? Sicher hast du jetzt schon die richtige Vermutung. Vorsorge kann vor größeren, unangenehmen Überraschungen schützen. Wie das in einer Partnerschaft aussehen kann, verrät dir das heutige Thema von familylife FIVE.

    Als PDF lesen

    #11 Die Emotionswelle

    Die Emotionsebene ist ein wichtiger und vielschichtiger Bereich für jeden. Der Umgang mit unseren Gefühlen prägt eine Beziehung entscheidend. Manchmal ist jemand von Emotionen überrollt und macht seine Umgebung gleich mit platt. Heute geht es hier um so eine Extremsituation und wie ein Paar damit umgehen kann.

    Als PDF lesen

    #10 Schiebetürmomente

    Das richtige Wort im passenden Moment ist nicht nur reine Glückssache. Wie ich Gelegenheiten entdecken kann, meinen Partner besser zu verstehen und intensiver zu begegnen, ist Thema von unserer heutigen Folge „Schiebetür-Momente“.

    Als PDF lesen

    #9 Die vergessene Kunst des Liebesbrief-Schreibens

    Es muss kein ellenlanger Text oder literarisches Kunstwerk sein. Schon wenige Zeilen der Wertschätzung und Dankbarkeit können eine bemerkenswerte Wirkung haben. Ein paar Ideen dazu findest du in diesem familylife FIVE.

    Als PDF lesen

    #8 Die Bedeutung von Geld

    „Beim Geld hört die Freundschaft auf!“ Und was macht Geld mit deiner Ehe? Hat es für Dich und Deinen Parnter die gleiche Bedeutung, wo liegen Reibungspunkte? Lass dich mit unserem heutigen Input zum Thema Geld zu guten Gesprächen mit deinem/ deiner Liebsten herausfordern. „Über Geld spricht man nicht“ gilt ganz bestimmt nicht für eine funktionierende Ehe.

    Als PDF lesen

    #7 Unterstützungs-Missverständnis

    Jeder wünscht sich, dass er von seinem Partner/ seiner Partnerin Unterstützung bekommt, wenn es ihm nicht gut geht. Lest oder hört hier, wie es euch auf Dauer gelingen kann, einander die Unterstützung zu geben, die der andere wirklich braucht und wie eure emotionale Nähe dadurch erhalten bleibt oder sogar noch wachsen kann.

    Als PDF lesen

    #6 Die Beziehungsminute

    Gute Beziehungen leben nicht von den großen Gesten. Erfahre hier, wie schon eine einzige zusätzliche tägliche Beziehungsminute deine Beziehung verbessern kann.

    Als PDF lesen

    #5 Munteres Bedürfnisraten

    Munteres Bedürfnisraten kann in einer Beziehung zu Frustration führen. Das geht auch anders.

    Als PDF lesen

    #4 Mein Mann kann

    Hier geht es um Frauen, die Fan ihres Mannes sind und wie sich das auf ihre Beziehung auswirkt.

    Als PDF lesen

    #3 Die Kunst, tiefe Gespräche zu führen

    Wünschst du dir mehr Tiefgang in deiner Beziehung? Gespräche, die Spaß machen und ergiebig sind? Hier hörst und liest du Anregungen dafür.

    Als PDF lesen

    #2 Rituale schaffen

    Wie mächtig Rituale unser Leben prägen und was Zähneputzen mit der Qualität deiner Beziehung zu tun haben könnte – hörst du hier.

    #2 als PDF

     

    #1 Jede Beziehung ist eine interkulturelle Begegnung

    Jeder bringt ganz unterschiedliche „familienkulturelle“ Prägungen aus seiner Herkunftsfamilie mit. Wie ihr dazu beigetragen könnt, dass die Unterschiede nicht zu purem „Kulturstress“ für eine Beziehung werden, hört ihr in dieser Podcastfolge.

    #1 als PDF

    Constanze Gramsch
    Ira Schneider